- Bildquelle: ProSieben / SAT.1 © ProSieben / SAT.1

Eine Frage steht bei den sechsten Blind Auditions von "The Voice of Germany" 2020 im Vordergrund: Sind Samu Haber und Rea Garvey wirklich die Rocker der Staffel? Auch wenn das finnisch-irische Duo das so sieht, ist sich die Konkurrenz da unsicher.

Mark Forster sticht ins Wespennest

Vor allem Mark Forster kann es nicht lassen, Rea und Samu immer wieder aufzuziehen. Seiner Meinung nach sind Reamonn und Sunrise Avenue keine Rockbands und die beiden Coaches sind demnach auch keine wahren Rocker. "Ich verstehe den Zusammenhang nicht, zwischen euch und Rock", triezt der Mützenträger zum Beispiel.

"Ich hab' einfach das Gefühl, dass du Rockmusik beleidigst und nicht verstehst, Mark", beschwert sich Rea. "Ich beleidige nicht Rockmusik an sich, sondern euch", stellt Mark klar und erntet Lachen vom Publikum und den anderen Coaches. Rea warnt: "Aber Mark, du weißt, bei mir kocht das irgendwann bis hier oben und dann wird sich alles ändern."

Im Clip: Mitreißende Performance - Rea und Samu bringen den Rock zurück

Rea und Samu verlassen das Studio

Mark sieht, dass er seine Rivalen aufgebracht hat. Eine Frage brennt ihm unter den Nägeln: "Ja. Aber wie willst du mir jetzt beweisen, dass du Rock bist?" Bei Rea ist nun scheinbar der Punkt erreicht, an dem er ein Machtwort sprechen muss. Gemeinsam mit seinem Teampartner Samu geht er aus dem Studio – was zu verdutzten Blicken bei den Coaches führt. Was passiert jetzt? Mark hat da schon eine Idee: Eine Heavy-Metal-Version von "Schnappi, das kleine Krokodil".

Rea Garvey: "Welcome to our world of rock!"

Rea und Samu finden sich auf der Außenbühne ein und bewaffnen sich mit E-Gitarren. Sie heißen die gespannten Konkurrenten in ihrer Rockwelt willkommen und starten die Show. Samu grollt: "Eins. Zwei. Drei. Vier. Fünf. Sechs. Sieben. Acht. Neun. Aus." Und es ist klar: Die beiden performen den Rammstein-Song "Sonne".

Hier kommt die Sonne

Damit hatten die Rivalen nicht gerechnet. Den Auftritt feiern sie aber trotzdem. "Geil!", ruft Nico Santos begeistert. Yvonne tanzt im Studio mit – bei der fulminanten Performance von Samu und Rea hält es sie nicht mehr auf ihrem Stuhl. Die beiden geben alles, die Gitarren schreddern und die Haare fliegen.

Mark weiß Bescheid

Als Team "SamuRea" zurückkommt, erntet es Applaus von den Coaches und Rea verkündet: "Also Mark, das nennt man Rock." Und Mark, der gibt sich geläutert: "Ach so. Dann weiß ich da ja jetzt Bescheid."

Ob Mark wirklich eines Besseren belehrt wurde oder ob er seine Triez-Künste in der nächsten Folge weiter verfeinert, siehst du am Donnerstag, 29. November 2020 um 20:15 auf ProSieben.

"The Voice of Germany" 2020 auf ProSieben, in SAT.1 und auf Joyn. 

  • Jeden Donnerstag auf ProSieben. 
  • Sonntags immer in SAT.1.
  • Alle Folgen starten um 20:15 Uhr und sind auch online über Joyn abrufbar.
  • Hast du eine Folge verpasst, kannst du sie auf TheVoice.de oder auf Joyn nachträglich anschauen.
  • Auf TheVoice.de findest du zudem Videos zu allen Auftritten, alle Clips zu "The Voice: Comeback Stage by SEAT", lustige Coach-Momente, Interviews mit den Coaches sowie Infos zu ihnen und den Talenten.

News

Original Format von ITV Studios Netherlands Content B.V.  

itv Logo

 Lizenziert von ITV Studios Global Entertainment B.V.