- Bildquelle: ProSieben / SAT.1 / Richard Hübner © ProSieben / SAT.1 / Richard Hübner

Über Matthias Nebel

  • Matthias Nebel kehrt als AllStar in der Jubiläumsstaffel von "The Voice of Germany" zurück – er kam in der 8. Staffel bereits in die Live-Shows.
  • In den Blind Auditions erhält Matthias einen Vierer-Buzzer und entscheidet sich für Team Samu und Rea.
  • Im Battle kann sich Matthias gegen Talent Katiuska McLean durchsetzen und sich so einen Platz in den Sing-Offs sichern.

Der Halbfinalist im Interview

Matthias, wie sehr freust du dich über den Einzug ins Halbfinale?

Matthias: Ich bin unglaublich erleichtert, denn der Einzug ins Halbfinale war mein Minimalziel. Es noch einmal geschafft zu haben, macht mich schon sehr stolz. Denn auch diese Staffel zählt in meinen Augen, wie 2018, zu einer der hochwertigsten.

Ab jetzt entscheiden die Zuschauer. Wie überzeugst du sie, für dich abzustimmen?

Naja, das ist immer schwierig. Am meisten überzeugt man, wenn man so ist wie man ist. Und ich glaube, dass mach' ich ganz gut. Ich tue das was ich kann, nicht mehr und nicht weniger. Sollte ich damit viele Menschen überzeugen können, ist das natürlich super (lacht).

Wieso wirst du "The Voice of Germany"?

Ob ich es werde, kann ich wirklich nicht sagen. Aber wenn ich es werde, bin ich es deshalb geworden, weil die Leute erkannt haben, dass ich für die Bühne gemacht bin. Ich bin ja privat eher introvertiert, auf der Bühne kann ich aber sein wer ich bin, und das geht eher Richtung Rampensau (lacht).

Wie beurteilst du deine Konkurrenten – vor allem deinen direkten Konkurrenten im Team?

Die Konkurrenz heuer ist unglaublich. Und was für mich schlecht ist: Das wahrscheinlich stärkste Talent lauert im eigenen Team …

Was nimmst Du aus Deiner Zeit bei "The Voice of Germany" mit?

2020 viel mehr als 2018. Ich sehe mich als alter Hase in diesem Geschäft, und weiß spätestens seit heuer zu schätzen, was es heißt, seinen Beruf als Musiker vor allem in diesen schweren Zeiten ausüben zu können. Ich habe außerdem mit Samu einen neuen Unterstützer gewonnen, da wird bestimmt auch noch einiges passieren in den nächsten Monaten!

Was war bisher Dein Highlight der Staffel?

Tatsächlich waren das die kleinen Momente und Gespräche, die ich ohne Kamera mit Samu und Rea hatte. Keine Kamera der Welt könnte einfangen, wie nett und bodenständig die beiden eigentlich sind und wie sehr sie sich um unsere Karriere Gedanken machen. Das war sehr schön, definitiv!

Zu viel Professionalität und zu wenig Gefühl in den Proben

In den Sing-Offs singt der AllStar den Welthit "I Don’t Want To Miss A Thing" von Aerosmith. Doch während der Proben hat Star-DJ David Guetta, der Gast-Coach aus Team Samu und Rea, noch einige Ratschläge für das Talent: "Sehr professionell, aber es hat sich etwas mechanisch für mich angehört. Es muss nicht perfekt sein, um jemanden zu berühren. Ich würde dir raten, etwas weniger professionell zu sein."

Talent Matthias sagt dazu: "Für mich ist es in dem Sinne schwer, weil ich so ein Perfektionist bin. Ich plane meistens alles bis ins kleinste Detail. Ich glaube, es ist an der Zeit, dass ich mehr von mir preisgebe." Schafft es der AllStar, in den Sing-Offs von "The Voice" 2020 ein bisschen mehr von sich auf der Bühne zu zeigen?

Im Clip: Matthias Nebel singt "I Don't Want To Miss A Thing"

Wird ihm der Perfektionismus zum Verhängnis?

Bei seinem Auftritt kann Matthias seinen Coach Rea Garvey sofort mitreißen – dieser steht von seinem Stuhl auf und singt mit. Nach dem Auftritt lobt er völlig außer Atem: "Wow!". Doch konnte Matthias auch die anderen Coaches überzeugen?

Nico Santos gesteht: "Ich hätte mir noch einen kleinen Touch mehr von dir gewünscht." Auch Coach Yvonne Catterfeld stellt ein paar Fragen: "Es ist unfassbar, wie du singst und immer noch einen obendrauf setzt. Ich hab noch nie erlebt, dass irgendwas schief gegangen ist oder ein Ton daneben geht. Es ist genial, aber es kann natürlich auch ein Hindernis sein. Wenn ich das jetzt vergleiche mit Esther, dann ist es so – Esther überrascht, es kommt jedes Mal was Neues. Was will man? Will man, dass noch etwas Neues passiert? Das ist jetzt die Frage."

Samu: "Es ist unmöglich, was du machst auf der Bühne."

Rea ist sich mit seiner Entscheidung noch unsicher und verschafft sich Zeit, indem er Mark Forster nach seiner Meinung fragt – dieser sagt zu Matthias: "Du zeigst nicht so viele Facetten von dir. Ich glaube, man kann dich weiter lassen aber dann musst du jetzt in der nächsten Runde noch einen draufsetzen."

Coach Samu Haber hingegen ist begeistert vom AllStar: "Es ist unmöglich, was du machst auf der Bühne und du hast es nochmal gemacht. Ich brauch' kein Wunder mehr von dir. Das war 110 Prozent für mich." Auch Rea findet letztendlich lobende Worte: "Ich fand heute hast du das echt aus dem Herzen gesungen. Ich wusste, dass du emotional dabei warst bei dem Lied. Und ich glaube wir sind bereit, unsere Entscheidung zu treffen."

All-In für Team Samu und Rea – Matthias zieht ins Halbfinale ein

Das Coach-Duo trifft eine Entscheidung, die von Rea verkündet wird: "Es ist wie im Casino – ein Gefühl von 'Wir setzen alles All-In'. Du musst ins Halbfinale!" Matthias darf sich einen Hot-Seat schnappen, doch die beiden Plätze sind bereits vergeben. Die schwierigste Entscheidung soll dann Samu treffen: Esther oder Paula, wer muss gehen?

Schweren Herzens sprechen sich die beiden Coaches gegen Esther aus – Team Samu und Rea geht mit den Talenten Matthias und Paula ins Halbfinale. Für Esther ist die Reise bei "The Voice of Germany" leider vorbei. Mit Tränen in den Augen sagt sie über ihr Aus: "Es ist schon sehr enttäuschend, aber das Leben geht weiter."

Hier findest du alle Talente aus Team Samu und Rea in der Übersicht.

"The Voice of Germany" 2020 in SAT.1 und auf Joyn

  • Sonntags immer in SAT.1.
  • Alle Folgen starten um 20:15 Uhr und sind auch online über Joyn abrufbar.
  • Die Sing-Offs sind live im TV und als Stream zu sehen.
  • Hast du eine Folge verpasst, kannst du sie auf TheVoice.de oder auf Joyn nachträglich anschauen.
  • Auf TheVoice.de findest du zudem Videos zu allen Auftritten, alle Clips zu "The Voice: Comeback Stage by SEAT", lustige Coach-Momente, Interviews mit den Coaches sowie Infos zu ihnen und den Talenten.

News

Original Format von ITV Studios Netherlands Content B.V.  

itv Logo

 Lizenziert von ITV Studios Global Entertainment B.V.