- Bildquelle: ProSieben / SAT.1 © ProSieben / SAT.1

Bei "The Voice of Germany" geht es um die Stimme. Dabei muss das Talent nicht immer singen, auch Rap bewegt die Coaches dazu, sich umzudrehen. Das beste Beispiel dafür ist wohl AllStar Alex Hartung.

Über Alex

  • Alter: 29
  • Beruf: Geschäftsführer eines Sportstudios
  • Blind Audition Song: "Poesiealbum" von Sammy Deluxe
  • Buzzer: 2

Mit dem Eminem-Hit "Lose Yourself" zum Vierer-Buzzer

Die Rap-Geschichte bei "The Voice of Germany" beginnt 2014 in der vierten Staffel mit Alex Hartung. Das Talent stand damals zum ersten Mal auf der "The Voice"-Bühne und rappte zu Eminems "Lose Yourself".

Schon damals saßen Samu Haber, Rea Garvey und Stefanie Kloß auf den roten Stühlen. Dabei waren zudem Michi Beck und Smudo von den Fantastischen Vier. Damals wussten alle Coaches: Diese Stimme muss weiterkommen. Das Battle begann.

Rap-Battle zwischen Samu Haber und den Fantas

Samu Haber gab zu: Er hat keine Rap-Erfahrung. Aber das hielt ihn nicht davon ab, für das Talent alles zu geben. Er griff zum Mikrofon und sang "Without Me" von Eminem. Michi Beck und Smudo legten nach und konterten mit einem Part aus "Troy".

Erst zu den Fantastischen Vier, dann zu Rea Garvey

Anschließend war die Entscheidung für Alex klar: Es geht zu den Fantas. Aber war das auch die richtige Entscheidung? In den Battles entschieden sich seine Coaches für seine Rivalin. Das letzte Wort war damals aber noch nicht gesprochen, denn Rea Garvey nutzte seinen Steal-Deal und schnappte sich das Talent.

0,8 Prozent verhinderten das Weiterkommen

In der ersten Live-Show in 2014 war dann Schluss für Alex. Dabei war die Entscheidung der Zuschauer denkbar knapp. Gerade einmal 0,8 Prozentpunkte verhinderten, dass der Rapper in die nächste Runde einzog.

Sammy Deluxe schrieb seinen Song

Das Ausscheiden traf Alex gleich dreimal, wie er im Interview verrät:

  1. "The Voice of Germany" war für ihn vorbei.
  2. Es scheiterte nur an 0,8 Prozentpunkten.
  3. In der nächsten Live-Show hätte er einen eigenen Song performen dürfen – und den hat kein Geringerer geschrieben als Sammy Deluxe.

Als großer Fan des Rappers ist der letzte Punkt für Alex besonders hart. Er hat sogar eine Karte von einem Sammy-Deluxe-Konzert als Glücksbringer dabei.

Alex Hartung: "Hallo Deutschland, kennt ihr mich noch?"

2020 steht Alex erneut vor den Türen, die auf die Bühne führen. Er atmet noch einmal tief durch und geht los. "Hallo Deutschland, kennt ihr mich noch?", lautet die erste Zeile seiner Darbietung. Alex macht klar: Er ist zurück.

Bei Rea fällt der Groschen – und Samu ist begeistert

Zwei Coaches sind ganz besonders angetan. Rea Garvey und Samu Haber. Beide lauschen Alex' Performance. Dann plötzlich wird es dem Iren klar: Da steht ein AllStar auf der Bühne! Auch Samu erinnert sich sofort und beide sind sich einig, dass gebuzzert werden muss.

Im Clip: Alex Hartung singt "Poesiealbum"

Mark Forster hadert

Bevor Team "SamuRea" sich jedoch schon ein neues Talent in die Teamübersicht schreiben darf, hat Mark Forster noch ein Wörtchen mitzureden. Denn auch wenn er lange zögert, entscheidet er sich letzten Endes doch dafür, ebenfalls zu buzzern.

Lobende Worte für den Rapper

Nach der Performance ist Zeit für das Coach-Battle. "Das war der kraftvollste Moment in der 'The Voice of Germany'-History für mich", erinnert sich Samu an Alex' erste Blind Audition zurück.

Auch Alex erinnert sich gern. Er schwärmt von seinen Erlebnissen bei der Show. "Ich hatte die Superzeit meines Lebens – musikalisch – bei 'The Voice'", verrät er. Deswegen ist er glücklich, zurück auf der großen Bühne zu sein.

Er Rea-lisiert seine Träume

Dann muss sich Alex entscheiden. Entscheidet er sich für Rea und Samu oder geht er zu Mark? Der Rapper weiß schon, wohin es ihn zieht. Seine Wahl kündigt er mit einem Wortspiel an: "Ich würde meine Träume gerne realisieren."

Backstage verrät Alex Thore, dass seine Wahl schon fest stand. Rea hatte ihn damals mit seinem Steal-Deal gerettet und für das Talent ist somit klar: Er bleibt loyal und geht erneut zu seinem ehemaligen Coach.

Wie weit es Alex in diesem Jahr schafft, siehst du ab der nächsten Folge am Donnerstag, 29. November 2020 um 20:15 Uhr auf ProSieben.

"The Voice of Germany" 2020 auf ProSieben, in SAT.1 und auf Joyn. 

  • Jeden Donnerstag auf ProSieben. 
  • Sonntags immer in SAT.1.
  • Alle Folgen starten um 20:15 Uhr und sind auch online über Joyn abrufbar.
  • Hast du eine Folge verpasst, kannst du sie auf TheVoice.de oder auf Joyn nachträglich anschauen.
  • Auf TheVoice.de findest du zudem Videos zu allen Auftritten, alle Clips zu "The Voice: Comeback Stage by SEAT", lustige Coach-Momente, Interviews mit den Coaches sowie Infos zu ihnen und den Talenten.

News

Original Format von ITV Studios Netherlands Content B.V.  

itv Logo

 Lizenziert von ITV Studios Global Entertainment B.V.